Heime auf Berg AG | Mutter-Kind-Haus

Kontaktinformationen
Heime auf Berg AG | Mutter-Kind-Haus
Karpfenweg 15, 4052 Basel
061 378 98 40

Dienstleistungen
24h-Betreuung, Ambulante Begleitung, Betreutes Wohnen, Familienplatzierung, Kita-Plätze
Problematiken
kognitive Beeinträchtigung, psychische Beeintächtigung, soziale Indikation, Suchtthematik
Zielgruppen
Kind mit Eltern, Kind mit Mutter, Minderjährige Mutter, Schwangere Frau
Mitgliedschaften
KiEl-Fachverband
Genaue Information

Für wen sich das Angebot eignet

Für minderjährige und erwachsene Schwangere und Mütter mit einem psychisch oder psychosozial indiziertem spezifischen Unterstützungs- und Schutzbedarf.

Beschrieb der Dienstleistungen

  • stabilisierender Rahmen und stützende Tagesstruktur durch 24-Stunden-Betreuung
  • (Wieder)Erwerb lebenspraktischer Kompetenzen (Haushaltsführung, Tagesgestaltung, Kinderbetreuung) im Alltag des Zusammenlebens
  • Unterstützung der Mütter auf ihrem Weg zur Selbständigkeit
  • Gewährleistung des Wohls und der gesunden Entwicklung der Kinder

In der Bezugspersonenarbeit werden gemeinsam individuelle Perspektiven entwickelt und die Klientinnen in deren Umsetzung unterstützt. Gleichermassen wichtig ist der Aufbau einer gelingenden Mutter-Kind-Beziehung, einer verantwortlichen Übernahme der Rolle als Mutter in der Fürsorge für die Kinder und die Förderung von Erziehungskompetenzen. Wir arbeiten dabei nach «Fenkid», einem wissenschaftlich basierten Konzept des achtsamen und sensiblen Umgangs mit dem eigenen Kind. Wir leiten die Mütter darin an, den Kindern einen sicheren, geborgenen Raum zu geben und sensibel auf ihre Bedürfnisse nach Nähe und neuen Erfahrungen einzugehen. Wo möglich, streben wir dabei den Einbezug von Partnern, Vätern und Angehörigen an. Eltern und ihre Kinder werden zudem durch Mitarbeitende der Familienbegleitung unterstützt, können das Angebot des Hortes nutzen sowie von Angeboten der Elternbildung profitieren. Auch bietet das Team der Familienbegeleitung die Dienstleistung für Begeleitete Besuche an. Begleitete Besuche: Oft ist die Besuchsregelung kein Problem. Bei allen anderen Situationen wollen wir mit flexiblen und individuellen Angeboten Hand reichen, um den Aufbau einer gegenseitigen tragfähigen Beziehung zu ermöglichen.

Aufnahmeverfahren

Eine Aufnahme erfolgt in der Regel nach einem Vorstellungsgespräch – in dem Bedarf und Zielsetzungen besprochen werden – dem Auftrag involvierter Fachstellen und nach Vorliegen einer Kostengutsprache.

Finanzierung

Sozialhilfe, IV, IVSE Bereich A und Bereich B

Scroll to Top